COM19: Blick nach vorn

Fiducia & GAD zeigt Lösungen für die digitale Zukunft

Münster, 9. April 2019 - Frisch, modern und zukunftsgerichtet – so präsentiert sich die Fiducia & GAD auf Ihrer diesjährigen IT- und Bankfachmesse COM19 in Münster – mit neuem Veranstaltungslogo und im neuen Design. Der digitale Wandel steht im Mittelpunkt der Hausmesse des IT-Dienstleisters für rund 900 Volksbanken und Raiffeisenbanken. „Nach erfolgreicher Integration unseres Unternehmens und fast abgeschlossener IT-Konsolidierung richten wir unseren Blick klar nach vorn und konzentrieren uns gemeinsam mit unseren Kunden nun voll und ganz auf den digitalen Wandel“, so Klaus-Peter Bruns, Vorstandsvorsitzender der Fiducia & GAD. Fast 5.000 Teilnehmer besuchen vom 8. bis 11. April die COM19 im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland.

Wohin geht die Reise? Was müssen die Banken und ihr IT-Dienstleister tun, um zukunftsfähig zu bleiben? Welche Lösungen stehen heute schon bereit? – Unter dem Motto „einfach gemeinsam digital“ zeigt die Fiducia & GAD in zahlreichen Vorträgen, Speed-Foren und über 150 Exponaten ihr Leistungsportfolio rund um das digitale Banking. Im Mittelpunkt steht dabei der Dialog mit den Kunden. Als Gastredner ist der Philosoph und Publizist Richard David Precht mit seinem Vortrag „Eine Frage der Kultur: Mensch und Technik in der digitalisierten Gesellschaft“ vertreten. Die zentrale Botschaft: Wir müssen heute die richtigen Weichen für ein selbstbestimmtes Leben in einer digitalisierten Gesellschaft stellen.

Heute die richtigen Weichen stellen

Wesentlicher Schwerpunkt der Ausstellung ist die Digitalisierungsoffensive der genossenschaftlichen FinanzGruppe, die im vergangenen Jahr gestartet wurde. Das Ziel: Die traditionellen Stärken der Genossenschaftsbanken in die digitale Welt zu transformieren. Zum Beispiel mit einer neuen Vertriebsplattform, die den Bankkunden den direkten Draht zu ihrer Bank bietet – und das rund um die Uhr und vernetzt auf allen Kanälen. Bereits einige Wochen nach der COM gehen die ersten Prototypen mit ausgewählten Banken in eine Family & Friends-Phase.

Gut gerüstet für die Zukunft sind die Kunden der Fiducia & GAD ebenfalls mit weiteren neuen Plattform-Lösungen für das Bankverfahren agree21: Zum Beispiel mit einer modernen Steuerungsplattform, die in der Umsetzung bereits weit fortgeschritten ist. Damit lassen sich die zunehmenden gesetzlichen Anforderungen für das Bankgeschäft deutlich leichter umsetzen. Ab 2020 startet die Fiducia & GAD außerdem mit der Realisierung einer ganz neuen Produktionsplattform, über die neue Anwendungen künftig viel schneller in agree21 bereitgestellt werden können.

Zukunft zum Anfassen

Wie sich die Digitalisierungsoffensive der Fiducia & GAD auf das Banking konkret auswirkt, können alle Besucher bereits in der COM-Stadt der Messe erleben: im Wohnzimmer für die Privatkunden der Banken, im Büro des Firmenkunden oder am Bankarbeitsplatz. Hier können Teilnehmer die einzelnen Stationen und Prozesse durchlaufen und konkrete Lösungen sehen – vom Instant Payment über die Firmenkundenberatung bis hin zum Smart Data Lab. Im Bereich „Perspektiven“ zeigt die Fiducia & GAD, welche Lösungen sie für die nahe Zukunft bereithält und zeigt Neuentwicklungen aus ihrer Innovationsarbeit.

Neu auf der COM ist die Management-Lounge, der Treffpunkt für Bankvorstände und Entscheider. Hier erhalten die Gäste im Dialog mit Experten und dem Vorstand der Fiducia & GAD alle wichtigen strategischen Informationen rund um das Bankverfahren agree21 und können gemeinsam über die Gestaltung des digitalen Wandels diskutieren.