5. September 2013

GAD erhält Qualitätssiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“

Gute Rahmenbedingungen für Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Münster. Als besonders familienfreundliches Unternehmen darf sich die GAD aus Münster jetzt ganz offiziell bezeichnen. Im August erhielt der Spezialist für Banken-IT die besondere Auszeichnung der Bertelsmann Stiftung. Die GAD überzeugte unter anderem durch ihre offene Unternehmens- und Führungskultur, die flexible Arbeitsorganisation und ihre Unterstützungsangebote in Kooperation mit der Familiengenossenschaft Münsterland.

Durch ihre äußerst mitarbeiterorientierte Personalpolitik stärke die GAD nicht nur ihr eigenes Unternehmen, sondern leiste auch für die Gesellschaft einen wertvollen Beitrag, bescheinigte die Bertelsmann Stiftung der GAD im Rahmen der Zertifikatsvergabe.

Mitarbeiter bestätigen Familienfreundlichkeit

Neben der Beurteilung durch die Bertelsmann Stiftung war insbesondere die positive Bewertung der GAD-Beschäftigten im Rahmen einer Mitarbeiterbefragung ausschlaggebend für die Zertifikatsvergabe. So sind 91 Prozent der GAD-Mitarbeiter der Ansicht, dass die Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren, in der GAD sehr gut sind. 97 Prozent der Angestellten können die GAD als Arbeitgeber jederzeit empfehlen.

„Die GAD nimmt ihre Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern sehr ernst“, betont Anno Lederer, Vorstandsvorsitzender der GAD. „Wir wollen, dass unsere Mitarbeiter Beruf und Privatleben gut miteinander vereinen können. Denn das trägt entscheidend zur Zufriedenheit und zur Leistungsfähigkeit jedes Einzelnen und damit auch zur Zukunftsfähigkeit unseres Unternehmens bei.“

Bildzeile:
Anno Lederer, Vorstandsvorsitzender der GAD, freut sich über die besondere Auszeichnung.

Download (1772x1179 px - 1,2 MB)