msg und Fiducia & GAD schaffen Standard für Regulatorik-Software in Deutschland

München/Münster, 4. April 2017 - Die regulatorischen Anforderungen an Banken werden immer komplexer und sind kaum noch zu überblicken. Die Vorschriften BCBS 239 oder die neuen Eigenmittelvorschriften sind nur zwei Beispiele dafür. Um die Geldhäuser bei den anstehenden Herausforderungen zu unterstützen, haben msg und Fiducia & GAD daher 2016 gemeinsam begonnen, eine neue Plattform zu entwickeln. Die Erweiterte Gesamtbanksteuerungsplattform ermöglicht daten- und methodenkonsistente Reports sowie transparente Datenflüsse und Berechnungsgrundlagen. Darüber hinaus werden Prozesse optimiert und moderne Bedienkonzepte integriert.

Damit wird erstmals eine Lösung zur Verfügung stehen, mit der sowohl genossenschaftliche als auch öffentlich-rechtliche Finanzinstitute, Privat- und Geschäftsbanken sowie Groß- und Spezialinstitute den regulatorischen Anforderungen der europäischen und deutschen Bankenaufsicht Rechnung tragen können. Für die gemeinsame Entwicklung der Plattform für Accounting, Meldewesen, Controlling und Risikomanagement haben die msg systems ag und Fiducia & GAD IT AG eine Entwicklungs-Gesellschaft gegründet: die EGP Gesamtbanksteuerungssysteme GmbH & Co. KG.

„Seit der Finanzmarktkrise sind Banken mit einer Flut an regulatorischen Anforderungen konfrontiert. Diese lassen sich nur in einer einheitlichen Software-Umgebung bewältigen. Unsere Kunden erhalten durch die Plattform neue Handlungsoptionen sowie die Möglichkeit, die in BCBS 239 festgelegten Anforderungen wirtschaftlich und wettbewerbsfähig umzusetzen“, sagt Dr. Stephan Frohnhoff, Vorstand von msg.

Die Lösung wird modular aufgebaut und gekennzeichnet sein durch durchgängige Prozesse und einen hohen Automatisierungsgrad. Als erstes Modul wird AnaCredit zum 30. Juni 2017 auf der Plattform bereitgestellt. Mit BISTA und FinaV werden Ende dieses Jahres weitere Module folgen. Die Fertigstellung der gesamten Plattform mit allen Funktionalitäten ist für 2019 geplant.

Gebündelte Expertise

msg und Fiducia & GAD entwickeln seit Jahren moderne Regulatorik-Lösungen. Nun bringen sie ihre bereits etablierten Konzepte und Komponenten sowie langjährigen Erfahrungen bei der Umsetzung fachlicher und technischer Dienstleistungen in eine gemeinsame Entwicklung ein. Die jeweiligen Tochterunternehmen BSM, msgGillardon und parcIT entwickeln an der gemeinsamen Lösung.

„Unser Ziel ist es, durch konsequente Zusammenarbeit und das Bündeln von Know-how einen neuen Marktstandard zu schaffen“, sagt Klaus-Peter Bruns, Vorstandsvorsitzender der Fiducia & GAD. Dr. Frohnhoff ergänzt: „Software allein ist kein Differenzierungsmerkmal mehr für Banken. Heute geht es darum, wertgenerierende Funktionen in einer modularen, modernen Plattform einheitlich abzubilden, Prozesse zu automatisieren und zugleich Investitionsschutz zu bieten. Mit der Plattform schaffen wir den Einstieg in die Digitalisierung der Gesamtbanksteuerung und langfristig eine Lösung, die auch europaweit genutzt werden kann.“

 

msg
msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.

 

Fiducia & GAD IT AG
Die Fiducia & GAD IT AG ist der Dienstleister für Informationstechnologie der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Karlsruhe und Münster sowie Niederlassungen in München, Frankfurt und Berlin beschäftigt in der Unternehmensgruppe gegenwärtig mehr als 5.600 Mitarbeiter, die gemeinsam einen Jahresumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro erwirtschaften. Zum Kundenkreis der Fiducia & GAD zählen alle rund 1.000 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland, die Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe sowie zahlreiche Privatbanken und Unternehmen anderer Branchen, darunter auch der ADAC. Die Fiducia & GAD betreut 167.000 Bankarbeitsplätze, verwaltet knapp 79 Millionen Kundenkonten und stellt mit bundesweit gut 36.000 eigenen Selbstbedienungsgeräten flächendeckend auch die reibungslose Bargeldversorgung sicher. In ihren vier Hochsicherheitsrechenzentren betreibt die Fiducia & GAD derzeit die beiden Bankverfahren „agree21“ und „bank21“. 

 

Ansprechpartner:
msg systems ag
Dr. Manuela Schwab
Tel. +49 89/ 961 01 1538
E-Mail: Manuela.Schwab@msg-systems.com

Fiducia & GAD IT AG
Beate Fenneker  
Telefon: 0251 – 7133 1912
beate.fenneker@fiduciagad.de