Messe COM16: Besucher bescheren Allzeithoch

Fiducia & GAD geht mit IT- und Bankfachmesse in die nächste Runde

Karlsruhe, 13. April 2016. Der Fokus ist klar: Die Fiducia & GAD IT AG verknüpft als „zukunftserfahrener“ IT-Dienstleister langjährige Expertise mit zusätzlicher Innovationskraft  nach dem Zusammenschluss. Auf der IT- und Bankfachmesse COM16 präsentierte die Fiducia & GAD unter dem Motto „Zukunft ganz nah“ wieder zahlreiche Neuerungen für Banken und Bankkunden.

Rund 5.500 IT-Entscheider und Vorstände aller deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken informierten sich an über 150  Exponaten, in zahlreichen Kongressvorträgen und Speed-Foren über das umfassende Leistungsportfolio des Unternehmens und dessen innovative technische Lösungen und bescherten der Messe damit einen Besucherrekord. Die Tendenz ist weiter steigend: Zur COM15 im vergangenen Jahr luden die Fiducia IT AG und GAD eG erstmals gemeinsam ein, rund 4.500 Gäste meldeten sich an.

Klaus-Peter Bruns, Vorstandsvorsitzender der Fiducia & GAD IT AG. „Der persönliche Austausch mit den Anwendern unserer IT ist für die Weiterentwicklung unserer Lösungen besonders wichtig.“

„Wir freuen uns über die rege Teilnahme und die gute Resonanz unserer Kunden“, so Klaus-Peter Bruns, Vorstandsvorsitzender der Fiducia & GAD IT AG. „Der persönliche Austausch mit den Anwendern unserer IT ist für die Weiterentwicklung unserer Lösungen besonders wichtig.“

Ein besonderes Highlight war wie in jedem Jahr der Raum „Perspektiven“. Hier stellte die Fiducia & GAD Ideen und erste Prototypen dem Votum der Kunden: Die dürfen als Haupteigentümer des Unternehmens nämlich entscheiden, ob Ideen vom IT-Dienstleister weiter verfolgt und zur Marktreife entwickelt werden sollen. Die Exponate drehten sich rund um die Trendthemen Digitalisierung, Mobilität, Big Data - aber auch um die zunehmend für Banken herausfordernder werdende Regulatorik.

Rund 5.500 IT-Entscheider und Vorstände aller deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken informierten sich an über 150 Exponaten, in zahlreichen Kongressvorträgen und Speed-Foren über das umfassende Leistungsportfolio des Unternehmens und dessen innovative technische Lösungen.

Im Mittelpunkt für alle Besucher aus dem Geschäftsgebiet der ehemaligen GAD eG stand die Migration auf das neue Bankverfahren agree21. Rund 400 Banken werden in den kommenden Jahren umgestellt – das bislang größte Migrationsprojekt in Deutschland.

Die COM17 wird im kommenden Jahr vom 24. bis 27. April erstmals in Münster stattfinden.

Beate Fenneker                          
Fiducia & GAD IT AG                    
Tel.: +49 251 7133-1912                 
Fax: +49 251 7133-91912                    
Beate.Fenneker@fiduciagad.de           


Sarah Ochs
Fiducia & GAD IT AG
Tel.: +49 721 4004-2523
Fax: +49 721 4004-72523
Sarah.Ochs@fiduciagad.de         

Die Fiducia & GAD IT AG

Die Fiducia & GAD IT AG ist der Dienstleister für Informationstechnologie der genossenschaftlichen Finanzgruppe. Das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Karlsruhe und Münster sowie Niederlassungen in München, Frankfurt und Berlin beschäftigt gegenwärtig fast 5.600 Mitarbeiter, die gemeinsam einen jährlichen Konzernumsatz von rund 1,26 Milliarden Euro erwirtschaften. Zum Kundenkreis der Fiducia & GAD zählen alle 1.100 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland, die Unternehmen der genossenschaftlichen FinanzGruppe sowie zahlreiche Privatbanken und Unternehmen anderer Branchen, darunter auch der ADAC. Die Fiducia & GAD betreut mehr als 164.000 Bankarbeitsplätze, verwaltet knapp 100 Millionen Kundenkonten und stellt mit bundesweit gut 38.000 Selbstbedienungsgeräten flächendeckend auch die reibungslose Bargeldversorgung sicher. In ihren vier Hochsicherheitsrechenzentren betreibt die Fiducia & GAD derzeit die beiden Bankverfahren „agree“ und  „bank21“, die in den kommenden Jahren schrittweise durch das einheitliche Zukunftsverfahren „agree21“ abgelöst werden.

Weitere Informationen:

www.fiduciagad.de