Messe COM17: Einen Schritt weiter als auf Höhe der Zeit

IT- und Bankfachmesse der Fiducia & GAD erstmals in Münster

Münster 26. April 2017 – Unter dem Motto „Morgen jetzt“ richtet die Fiducia & GAD auf der Banken- und IT-Fachmesse COM17 den Blick klar Richtung Zukunft: Rund 4.000 Entscheider und Vorstände der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken informieren sich vom 24. bis 27. April in Münster über Lösungen und Trends in der Banken-IT.

An über 150 Exponaten, in zahlreichen Vorträgen und Speed-Foren präsentiert die Fiducia & GAD, IT-Dienstleister in der genossenschaftlichen FinanzGruppe, ihre Lösungen und Leistungen. Weitere Schwerpunkte der Messe sind Trends für Banken und Bankkunden. „Wir haben den Anspruch, immer einen Schritt weiter als nur auf Höhe der Zeit zu sein“, erläutert Klaus-Peter Bruns, Vorsitzender des Vorstands der Fiducia & GAD, das Motto der Messe. „Auf der COM17 zeigen wir unseren Kunden, wie sie mit uns als IT-Dienstleister für die nächsten Jahre zukunftssicher aufgestellt sind“, so Bruns weiter.

Erstmals präsentiert sich die Fiducia & GAD im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland am Standort der ehemaligen GAD eG. Zukünftig wird die COM jedes Jahr im Wechsel an den zwei größten Standorten Karlsruhe und Münster stattfinden.

Vorsitzender des Vorstands Klaus-Peter Bruns: „Wir haben den Anspruch, immer einen Schritt weiter als nur auf Höhe der Zeit zu sein.“

Banken-IT aus drei unterschiedlichen Blickwinkeln

Die COM17 gliedert sich in drei große Themenkomplexe: Im Bereich „Lösungen erleben“ haben Besucher die Möglichkeit, die Perspektive der Bankkunden einzunehmen: Mit VR-mobileCash in einer Filiale mit dem Smartphone Geld abheben, gemütlich im Wohnzimmer per eBanking Geld überweisen oder im Büro mit Profi cash die Finanzen verwalten. Im Themenkomplex „Lösungen einsetzen“ zeigt die Fiducia & GAD ihr Angebot aus Bankensicht und ermöglicht den Austausch mit Fachleuten und Anwendern aus anderen Banken.

Im dritten Themenkomplex „Lösungen entwickeln“ gewährt das Unternehmen einen Blick über die Schulter der Entwickler und Innovationsmanager. Hier gewinnen die Messebesucher einen Eindruck davon, an welchen neuen Ansätzen der IT-Dienstleister aktuell arbeitet. Und noch mehr: Die Messebesucher sind aufgefordert, Feedback zu geben. Denn die Volksbanken und Raiffeisenbanken können als Haupteigentümer der Fiducia & GAD traditionell mitentscheiden, ob eine Idee weiterverfolgt und -entwickelt werden soll.

Rund 4.000 Entscheider und Vorstände der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken informieren sich vom 24. bis 27. April in Münster über Lösungen und Trends in der Banken-IT.

Gemeinsam zu agree21 und in die IT-Cloud

Ein weiterer Schwerpunkt der Messe ist die Migration der Banken aus dem Geschäftsgebiet der ehemaligen GAD eG auf das Bankverfahren agree21Banking. „Bis 2019 stellen wir rund 350 Volksbanken und Raiffeisenbanken im bislang größten Migrationsprojekt Deutschlands um – eine Mammutaufgabe“, erklärt Klaus Peter Bruns. Die ersten Migrationsserien sind bereits erfolgreich abgeschlossen. Aktuell bereitet sich etwa die Hälfte der betroffenen Banken auf den bevorstehenden Wechsel zu agree21Banking vor. Die Messebesucher können sich zudem ausführlich über ein zweites Großprojekt der Fiducia & GAD informieren: Den Weg der Volks- und Raiffeisenbanken auf eine gemeinsame Cloud-Plattform.

 

Beate Fenneker            
Fiducia & GAD IT AG        
Tel.: +49 251 7133-1912        
Fax: +49 251 7133-91912        
Beate.Fenneker@fiduciagad.de     


Sarah Ochs
Fiducia & GAD IT AG
Tel.: +49 721 4004-2523
Fax: +49 721 4004-72523
Sarah.Ochs@fiduciagad.de

Die Fiducia & GAD IT AG
Die Fiducia & GAD IT AG ist der Dienstleister für Informationstechnologie der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Karlsruhe und Münster sowie Niederlassungen in München, Frankfurt und Berlin beschäftigt in der Unternehmensgruppe gegenwärtig mehr als 6.400 Mitarbeiter, die gemeinsam einen Jahresumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro erwirtschaften. Zum Kundenkreis der Fiducia & GAD zählen alle rund 1.000 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland, die Unternehmen der genossenschaftlichen FinanzGruppe sowie zahlreiche Privatbanken und Unternehmen anderer Branchen, darunter auch der ADAC. Die Fiducia & GAD betreut 173.000 Bankarbeitsplätze, verwaltet knapp 83 Millionen Kundenkonten und stellt mit bundesweit gut 36.000 eigenen Selbstbedienungsgeräten flächendeckend auch die reibungslose Bargeldversorgung sicher. In ihren vier Hochsicherheitsrechenzentren betreibt die Fiducia & GAD derzeit die beiden Bankverfahren „agree21“ und „bank21“.

Weitere Informationen:

www.fiduciagad.de