Lukas Megnin - Karlsruhe

1 Jahr nach Ausbildungsbeginn

Die bisherige Fiducia kannte ich schon bevor ich mein duales Studium der Wirtschaftsinformatik begonnen habe – unter anderem durch das Online-Banking der Volksbanken. Das hat mein Interesse schon geweckt, die Aufgabengebiete der Banken-IT stellte ich mir sehr spannend vor. Von anderen Auszubildenden habe ich immer wieder gehört, wie gut die Ausbildung sein soll. Ich wurde nicht enttäuscht! Schon im Vorstellungsgespräch hat es auf der menschlichen Ebene sehr gut gepasst, das hat mich überzeugt, meine Karriere in genau diesem Unternehmen zu starten. Hinzu kamen die guten Rahmenbedingungen der Ausbildung, die einen sehr guten Ruf genießt.

Mein Fazit: Ich würde mich jederzeit wieder für eine Ausbildung bei der Fiducia entscheiden.

Die Betreuung im Unternehmen war  wirklich sehr gut, bei Problemen sind alle Kollegen immer hilfsbereit. Die Inhalte sind total vielseitig und abwechslungsreich, schon nach kurzer Zeit konnte ich einen Einblick in verschiedene Abteilungen gewinnen. Dabei wurden meine persönlichen Interessen immer berücksichtigt und ich wurde überall herzlich aufgenommen. Die Kollegen in den Abteilungen nahmen sich immer viel Zeit.

Zu Beginn der Ausbildung haben alle Auszubildenden eine gemeinsame Woche verbracht um sich kennen zu lernen. Das hat mir wirklich gut gefallen. Außerdem gibt es einmal jährlich ein „Azubi-Grillen“, damit die neuen Auszubildenden mit den „alten Hasen“ in Kontakt kommen können.